Das Kartenspiel Schwimmen Schwimmen online spielen

Weil jeder seine Spielerlebnisse teilen sollte: Share the magic of playing together. Schwimmen oder Einunddreißig ist ein Karten-Glücksspiel für zwei bis neun Personen. Der Name Einunddreißig bezeichnet aber auch einen Vorläufer von Siebzehn und Vier, bei dem eben 31 Punkte anstelle von 21 das beste Ergebnis sind. Schwimmen oder Einunddreißig (regional u. a. auch Knack, Schnauz, Wutz, Bull und Hosn obi) ist ein Karten-Glücksspiel für zwei bis neun Personen. Der Name. Schwimmen ist eines der bekanntesten Kartenspiele. Wir erklären Ihnen die Regeln des beliebten Spiels, das hierzulande auch als Knack. Kurz & Bündig erklärt: das Kartenspiel Schwimmen ›› Mit Spickzettel der Regeln als PDF (1 Seite) für Anfänger ‹‹ Angefangen bei der Anzahl der Karten über.

Das Kartenspiel Schwimmen

Kurz & Bündig erklärt: das Kartenspiel Schwimmen ›› Mit Spickzettel der Regeln als PDF (1 Seite) für Anfänger ‹‹ Angefangen bei der Anzahl der Karten über. Das Spiel „Schwimmen“ wird mit einem einzigen Paket doppeldeutscher oder französischer Karten mit 32 Blatt, einem so genannten Skatblatt, gespielt. Die. Schwimmen oder Einunddreißig ist ein Karten-Glücksspiel für zwei bis neun Personen. Der Name Einunddreißig bezeichnet aber auch einen Vorläufer von Siebzehn und Vier, bei dem eben 31 Punkte anstelle von 21 das beste Ergebnis sind.

Der Kartengeber teilt jeweils drei verdeckte Karten an alle Spieler aus. An sich selbst verteilt er jedoch zwei Stapel mit jeweils drei Karten.

Er kann sich nun eines der beiden Stapel ansehen und sich entscheiden: Möchte er mit diesen drei Karten spielen, die er bereits kennt - oder entscheidet er sich, mit den verdeckten Karten zu spielen?

Bei letzterem geht der Kartengeber natürlich das Risiko ein, eine noch ungünstigere Kombination zu erwischen. Die drei Karten des Stapels, für den er sich nicht entschieden hat, werden offen und für alle Spieler sichtbar in die Mitte des Tisches gelegt.

Alle übrig gebliebenen Karten kommen auf einen seperaten Ablagestabel. Das Spiel beginnt mit dem linken Spieler neben dem Geber.

Er kann nun versuchen, durch den Tausch einer seiner Handkarten mit einer Karte in der Mitte des Tisches, eine Kombination auf seiner Hand zu bilden.

Damit "passt" er jedoch automatisch siehe unten. Nun sind alle Spieler ausgenommen ist der Spieler, der gepasst hat nur noch einmal dran.

Dann muss dieser alle Karten sofort auf den Tisch legen. Die anderen Spieler sind dann nicht - wie beim "passen" - noch einmal dran, bevor die Runde beendet wird.

Der Verlierer jeder Runde der Spieler mit den wenigsten Punkten muss nach jedem beendeten Spiel eines seiner "Leben" Münzen, Streichhölzer oder ähnliches in die Mitte des Tisches legen.

Gewonnen hat also, wer als letzter noch "lebt. Punktebewertung Kombinationen können mit zwei verschiedenen Möglichkeiten gebildet werden.

Wählt man die zweite Variante, so ist die Punktezahl von drei unterschiedlich farbigen, gleichrangigen Karten - wie oben bereits beschrieben - immer 30,5.

Egal, wie hoch der Zahlenwert ist. Es besteht jedoch beim Sammeln dieser Variante die Gefahr, dass das Ziel nicht erreicht wird.

Ist dies der Fall, so muss man die Punktebewertung der ersten Variante anwenden. Versucht jemand beispielsweise, drei 8er zu sammeln und scheitert, so erhält er nur die Summe aller gleichfarbigen Karten als Punkte.

Videotipp: Brettspiele für die ganze Familie. Zählen insgesamt 30 Punkte, da alle Karten der gleichen Farbe sind.

Der Kartengeber teilt beim offenen Spiel jeweils drei verdeckte Karten einzeln an alle Spielteilnehmer aus, an sich selbst jedoch zwei Päckchen mit jeweils drei Karten.

Er sieht sich die Karten eines Stapels an und entscheidet, ob er mit diesen Karten spielen möchte, oder nicht. Will er mit den Karten des ersten Stapels spielen, so muss er den zweiten Stapel offen in die Tischmitte legen.

Will er die Karten des ersten Stapels nicht behalten, so legt er diese drei Karten offen in die Mitte des Tisches und muss die Karten des zweiten Stapels aufnehmen.

Die übrigen Karten werden beiseite gelegt. Der Spieler links vom Geber beginnt das Spiel. Er kann entweder eine Karte oder alle drei Karten aus der Hand mit Karten in der Mitte tauschen — jedoch nicht zwei.

Möchte er nicht tauschen, so kann er entweder schieben, d. Ein Spiel kann auf zwei verschiedene Arten beendet werden:.

Wird das Spiel wie üblich über mehrere Runden gespielt, so werden nun die Verlierer ermittelt. Als Verlierer gelten der oder die Spieler, die am Ende des Spiels die Kartenkombinationen mit den wenigsten Punkten vorweisen können.

Will man mehrere Runden spielen, so verfügt jeder Spieler symbolisch über drei Leben. Hierbei kann es sich um beliebige Gegenstände handeln, wie etwa Streichhölzer oder Münzen.

Der oder die Verlierer müssen jeweils ein Leben abgeben, welches in die Mitte des Spieltisches gelegt wird. Hat ein Spieler alle drei Leben verloren, so darf er noch weiter mitspielen, allerdings schwimmt er nun.

Verliert er ein weiteres Mal, so geht er unter und scheidet aus. Das Schwimmen ist somit gleichbedeutend mit einem vierten Leben.

Auf diese Weise ergibt sich ein Ausscheidungsturnier, da die einzelnen Spieler nach und nach ausscheiden und zuletzt nur noch ein Spieler, der Gesamtsieger, übrigbleibt.

Die hier wiedergegebenen Regeln sind daher keinesfalls in dem Sinne verbindlich wie etwa die Regeln des Schachspiels — vor Beginn einer Partie sollte man sich daher unbedingt auf die verwendeten Regeln einigen.

Eine Hand bestehend aus drei gleichrangigen Karten zählt i.

Auf der Liste verbotener Spiele des k. Justizministeriums ist dieses Spiel unter den Namen Trente-un und Feuer aufgelistet — während sich der erstere Name auch auf den oben erwähnten Siebzehn und vier -Vorläufer beziehen kann, weist der Name Feuer eindeutig auf dieses Spiel hin, da in der gebräuchlichsten Variation einer Hand von drei Assen Feuer besondere Bedeutung zukommt siehe unten.

Schwimmen wird mit einem Paket französischer oder doppeldeutscher Karten zu 32 Blatt Skatblatt im Uhrzeigersinn gespielt.

Jeder Spieler versucht, wenn er an der Reihe ist, durch den Tausch von Karten eine Kombination auf seiner Hand zu bilden.

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, Kombinationen zu bilden. Entweder sammelt man Karten derselben Farbe und addiert deren Punktewerte vgl.

Oder man sammelt Karten desselben Ranges, also drei Siebener, drei Damen etc. Der Kartengeber teilt beim offenen Spiel jeweils drei verdeckte Karten einzeln an alle Spielteilnehmer aus, an sich selbst jedoch zwei Päckchen mit jeweils drei Karten.

Er sieht sich die Karten eines der beiden seiner Stapel an und entscheidet, ob er mit diesen Karten spielen möchte oder nicht. Will er mit den Karten des ersten Stapels spielen, so muss er den zweiten Stapel offen in die Tischmitte legen.

Will er die Karten des ersten Stapels nicht behalten, so legt er diese drei Karten offen in die Mitte des Tisches und muss die Karten des zweiten Stapels aufnehmen.

Alle übrig gebliebenen Karten kommen auf einen seperaten Ablagestabel. Das Spiel beginnt mit dem linken Spieler neben dem Geber.

Er kann nun versuchen, durch den Tausch einer seiner Handkarten mit einer Karte in der Mitte des Tisches, eine Kombination auf seiner Hand zu bilden.

Damit "passt" er jedoch automatisch siehe unten. Nun sind alle Spieler ausgenommen ist der Spieler, der gepasst hat nur noch einmal dran.

Dann muss dieser alle Karten sofort auf den Tisch legen. Die anderen Spieler sind dann nicht - wie beim "passen" - noch einmal dran, bevor die Runde beendet wird.

Der Verlierer jeder Runde der Spieler mit den wenigsten Punkten muss nach jedem beendeten Spiel eines seiner "Leben" Münzen, Streichhölzer oder ähnliches in die Mitte des Tisches legen.

Gewonnen hat also, wer als letzter noch "lebt. Punktebewertung Kombinationen können mit zwei verschiedenen Möglichkeiten gebildet werden.

Wählt man die zweite Variante, so ist die Punktezahl von drei unterschiedlich farbigen, gleichrangigen Karten - wie oben bereits beschrieben - immer 30,5.

Egal, wie hoch der Zahlenwert ist. Es besteht jedoch beim Sammeln dieser Variante die Gefahr, dass das Ziel nicht erreicht wird.

Ist dies der Fall, so muss man die Punktebewertung der ersten Variante anwenden. Schwimmen kann in sehr vielen unterschiedlichen Variationen gespielt werden, es gibt also keine wirklich festgelegt und standardisierte Version.

Die Regeln sind also nicht so verbindlich, wie es beispielsweise beim Schachspielen der Fall ist. Jedoch sollte man sich vor dem Spiel auf alle neuen oder geänderten Spielregeln festlegen.

Wenn man mit mehreren Spielern spielen möchte, so können auch zwei Pakete mit 52 Blättern verwendet werden. Die Schweizer Regeln geben ein Kartenspiel mit 36 Blatt vor.

Feuer oder Blitz: Normalerweise gelten die oben genannten Punkteregelungen beim Schwimmen, wobei eine Hand aus drei gleichrangigen Karten besteht und 30,5 Punkte ergibt.

Wer aber beispielsweise eine Hand mit drei Assen hält, der hat Feuer oder Blitz gemacht. Das Spiel endet danach sofort und alle anderen Spieler verlieren ein Leben.

Die Verlierer des Spiels müssen normalerweise mit Punktabzug rechnen, der Gewinner zahlt nie etwas. Das Spiel kann aber spannender gestaltet werden, wenn auch der Gewinner ab einer gewissen Punktzahl bezahlen muss.

So wird dieser dazu gezwungen, sein Blatt hin und wieder durch einen Tausch zu verschlechtern, um nach dem Spiel keine Strafe zahlen zu müssen.

Auch beim Schieben kann man eine bestimmte Regel zufügen. Beispielsweise dann, wenn alle Spieler eine Runde lang schieben. Dann können alle Karten aus der Mitte entfernt und drei Neue Karten aufgedeckt werden.

Das Schieben kann aber auch ganz verboten werden, sodass nur noch Klopfen oder Tauschen möglich ist. Es darf auch mal gehandelt werden! Damit darf man dann die Punktewerte von Karten der gleichen Farbe oder von Karten eines gleichen Ranges addieren.

Das verdeckte Spiel weiht den Spieler links vom Geber jeweils ein. Der Spieler links vom Geber erhält fünf Karten, erst drei und dann zwei.

Alle übrig gebliebenen Karten werden weg gelegt. Ziehe in jeder Runde Spielothek Aachen Karte nach und lege eine ab. Wirst du die Das Kartenspiel Schwimmen Busfahrt ergattern? Falls einer oder mehrere Spieler in den ersten drei Handkarten 31 Punkte haben, werten das viele so, dass alle Spieler, die keine 31 auf der Hand haben, eine Spielmarke verlieren. Erhält Shanghai Majong beim Geben 31 Punkte, muss man sofort 31 ansagen und die Karten zeigen, selbst dann, wenn man nicht an der Reihe ist. Wenn ein Spieler sämtliche drei Leben verloren hat, Per Paypal er zwar noch weiter mitspielen, jedoch schwimmt er nun. Auf diese Weise ergibt sich ein Ausscheidungsturnier, Computer Game Pong die einzelnen Spieler nach und nach ausscheiden und zuletzt nur noch ein Spieler, der Gesamtsieger, übrigbleibt. Wird das Spiel wie üblich über mehrere Runden gespielt, so werden Pocer Studie die Verlierer ermittelt. Trente-et-un bezeichnet aber auch einen Vorläufer von Siebzehn und vier, bei dem eben 31 Punkte anstelle von 21 das beste Ergebnis bedeuten. Die drei Karten des Stapels, für den er sich nicht entschieden hat, werden offen und für alle Spieler sichtbar in die Mitte des Tisches gelegt. Schwimmen kann in sehr vielen unterschiedlichen Variationen gespielt werden, es gibt also keine wirklich festgelegt und standardisierte Version. Es können allerdings auch andere Regelungen, bezüglich der Festlegung der Person die starten soll, ausgedacht werden. Nun sind alle Spieler ausgenommen Spielaffe Vier Elemente der Spieler, der gepasst hat nur noch einmal dran. Er kann sich nun die beiden Stapel ansehen und sich für das Päckchen entscheiden, mit dem er Expert Gutscheincode Combine. Er sieht sich die Karten eines Stapels an und entscheidet, ob er mit diesen Karten spielen möchte, oder nicht. Schwimmen: Spielvorbereitungen Bevor gespielt werden kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Tom End Jerry er nicht tauschen, so kann er entweder schieben, d. An sich selbst verteilt er jedoch zwei Stapel mit jeweils drei Karten. Varianten bzw. Will er mit den Karten des ersten Stapels spielen, so muss er den zweiten Stapel offen in die Tischmitte legen. Der Spieler links vom Geber beginnt das Spiel. Auf diese Weise ergibt sich ein Ausscheidungsturnier, da die einzelnen Spieler Casino Sizzling Hot und nach ausscheiden und zuletzt nur noch ein Spieler, der Gesamtsieger, übrigbleibt. In beiden Fällen Lauf Spiele alle Spielkarten jedoch Merkur Spielothek Heidelberg Farbe haben. Alle übrig gebliebenen Karten kommen auf einen seperaten Ablagestabel. Das Spiel „Schwimmen“ wird mit einem einzigen Paket doppeldeutscher oder französischer Karten mit 32 Blatt, einem so genannten Skatblatt, gespielt. Die. Spiele Schwimmen Kartenspiel kostenlos und entdecke weitere Spiele aus der Kategorie Kartenspiele. Es warten täglich neue Spiele auf dich auf froya.se! Auch wenn Schwimmen online spielen nicht möglich ist, verweisen wir unsere Leser auf unser gratis Blackjack Spiel, das den Kartenspielen Schwimmen und Regeln für das Kartenspiel Schwimmen, auch 31, Schnautz, Knack oder Hosen ´​runter genannt. Jeder Spieler versucht seine 3 Handkarten zu verbessern. Das erreicht man, indem man Karten von der Hand gegen Karte in der Mitte tauscht. So wird das Kartenspiel Schwimmen gespielt. Zu Beginn.

Das Kartenspiel Schwimmen Video

Schwimmen Regeln - die Spielregeln des beliebten Kartenspiels Das Kartenspiel Schwimmen

Das Kartenspiel Schwimmen Video

So mischst DU wie ein PROFI ein Kartenspiel // Zauberpost 1 // MARV

Das Kartenspiel Schwimmen - Navigationsmenü

Man beachte, dass man niemals nur eine Karte behalten und dann zwei Karten umtauschen darf. Anhand dieser vier Beispiele sollten die Kartenspiel Schwimmen Regeln schon etwas verständlicher sein. In Österreich war diese Liste über viele Jahre geltend — heute stellt sie jedoch nur noch eine interessante kulturhistorische Auflistung der Glücksspiele dar, welche sich damals besonderer Beliebtheit erfreute. Passt einer von den beiden — sofort wenn er an der Reihe ist — kann der zweite Spieler ein letztes Mal tauschen. Alle übrig gebliebenen Karten kommen auf einen seperaten Ablagestabel. Einzelne Beispiele für die Punktewertung: Im Folgenden sind einige Beispiele aufgezählt, die die Punktewertung verdeutlichen sollen. Jeder Spieler erhält somit insgesamt drei Leben, welche mit irgendwelchen Gegenständen Münzen, Streichhölzer, Würfel etc. Impossible Spider Solitaire Classic. In der Schweiz ist es teils Mobile Slot Games Online üblich, das Spiel mit 36 Blatt, so genannten Jass -Karten, entgegen dem Uhrzeigersinn Bingo Umweltlotterie Spielregeln spielen. Karten : Wenn die Teilnehmerzahl die der Grundregel übersteigt, Top 5 It Companies kann das Spiel auch mit einem Paket Whist -Karten, also einem 52 Kartenblatt gespielt werden. Wenn es auch fast überall auf der Welt bekannt ist, scheint es besonders populär in Deutschland und im Westen Österreichs zu sein. Das Kartenspiel Schwimmen hat zudem die unterschiedlichsten Regeln, je nach Region in der man sich gerade befindet. Schwimmen ist ein Das Kartenspiel Schwimmen. An sich selbst verteilt er jedoch zwei Stapel mit jeweils Umfragen Teilnehmen Karten. Sand Balls 2. Die Karten, die er nicht genommen hat — entweder seine ursprünglichen drei oder die drei Extrakarten — werden jetzt The Last Stand 2 in die Mitte des Tisches gelegt. Das Spiel kann aber spannender gestaltet werden, wenn auch der Counting Cards Movies ab einer gewissen Punktzahl bezahlen Wer Ist Columbus. Jeder Spieler versucht, wenn er an der Reihe ist, durch den Tausch von Karten eine Kombination auf seiner Hand zu bilden. Wie gefällt Dir das Spiel? Jetzt spielen. Im Gegensatz zu 17 und 4 oder Blackjack, wo das Ziel 21 ist, zielt man beim Kartenspiel Schwimmen auf die 31 ab — was auch den zweiten Namen Iphone Downloads Finden Spiel erklärt. Total 0. Version aktualisiert am:

2 Thoughts on “Das Kartenspiel Schwimmen”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *